Hinweise zu den Gottesdiensten während des aktuellen Shutdowns:

 1. Gottesdienste können entsprechend der niedersächsischen Verordnung unter bestimmten Bedingungen weiter stattfinden (u.a. Abstand, kein Gemeindegesang in den Räumen, durchgehendes Tragen von Mund-Nase-Schutz, Anmeldesystem, kurze Dauer). Unser Hygienekonzept sieht das alles seit Wochen schon so vor und muss kaum verändert werden. Als Gemeinde können wir auch unter den aktuellen Bedingungen die Durchführung von Gottesdiensten gewährleisten und verantworten. Die Arbeitsgruppe der Kirchenleitung der SELK hat aktuell die Empfehlung gegeben, auch bei Gottesdiensten im Freien auf das Singen zu verzichten.

 2. Tenor der Corona-Verordnung ist der Appell, die Kontakte zu reduzieren. In einer Beratung des Kirchenvorstands am 18.12.2020 haben wir beschlossen, uns in der Anzahl und in der Gestaltung der Gottesdienste weiter zu reduzieren. Zugleich gewährleisten wir, dass wir uns als Gemeinschaft der Kinder Gottes zu gemeinsamem Gebet und Hören auf Gottes Wort versammeln. Folgendes wird sich ändern:

Reduzierung des Gemeindegesangs.

* Bei den anderen Gottesdiensten werden wir bis auf Weiteres auf den Gemeindegesang verzichten, d.h. kein „Draußenteil“.

* Bläsergruppen und Gesangssolisten, Organisten und Pianistinnen werden in dieser Zeit für die musikalische Gestaltung vor und während des Gottesdienstes sorgen.

Reduzierung der Begegnungen vor und nach den Präsenz-Gottesdiensten.

Wir bitten darum, bei Gesprächen unbedingt den Abstand von 1,50 m einzuhalten und bald nach Ende des Gottesdienstes das Gemeindegelände zu verlassen.

 

 

Herzliche Einladung zu den „Blütenlese-Gottesdiensten“, dem digitalen Gottesdienstangebot unseres Kirchenbezirks.

Ein abwechslungsreicher Kurzgottesdienst von 30 – 40 Minuten Länge.

NEUES ANGEBOT!!

Das Team der digitalen Blütenlese-Video-Gottesdienste des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK bietet seit dem 25.05.2021 den Blütenlese-Predigt-Podcast an. Der Podcast eröffnet einen neuen Weg, Verkündigung der SELK wahrzunehmen. Er bietet den Zugang zu Predigten aus den Blütenlese-Gottesdiensten. Die Hörerinnen und Hörer können sie bequem über die gängigen Apps und Dienste abonnieren und anhören.

Der Podcast ist verfügbar über die neue Webseite https://blgd.tv sowie bei Apple und Spotify.

 

 

 

Herzliche Einladung zum KinderBibelTag

„Gottes Liebe ist so wunderbar“

 

Liebe Kinder,

die St. Matthäus-Gemeinde Brunsbrock veranstaltet Ende August einen KinderBibelTag zum Thema „Gottes Liebe ist so wunderbar“. Dazu möchten wir euch einladen.

Auf diesem Zettel finden sich alle Informationen, die ihr (und eure Eltern) benötigt.

 

Veranstalter: St. Matthäus-Gemeinde Brunsbrock

Alter: 5 bis 13 Jahre (barrierefrei), Betreuung in zwei Altersgruppen

Plätze: 30 Kinder

Gebühr: 00,00 € (inkl. Verpflegung)

Anmeldung: erforderlich (siehe unten)

 

Beschreibung

Jesus hat viele Geschichten erzählt, die von der Liebe Gottes handeln. Eine dieser Geschichten wollen wir an dem Samstag gemeinsam bedenken. Wenn du diese kennenlernen und mit anderen spielen, basteln, toben, singen, lecker essen, und eine Rallye erleben möchtest, dann bist du genau richtig in Brunsbrock!

Den Abschluss unserer gemeinsamen Zeit bildet ein Familiengottesdienst am Sonntag, in dem Eltern u.a. sehen können, was wir alles erlebt und entdeckt haben. An den Gottesdienst schließt sich ein Kirchen-Café an.

 

Treffpunkt

St. Matthäus-Kirche Brunsbrock, Lerchenstraße 8, 27308 Kirchlinteln

 

Termine

Sa, 21.08. 2021, 10.00 bis 16.30 Uhr

So, 22.08. 2021, Treffen 9.45 Uhr, 10.00 Uhr Familiengottesdienst

 

Anmeldung an:

Dieter Garlich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder

Karin Rosebrock Tel.-Nr.: 04237 / 942499

 

 

 

Selk_news vom 20.7.21: Flutkatastrophe im Westen und Süden Deutschlands. Von der SELK keine Kirchen und nur einzelne Gemeindeglieder betroffen

Nach Auskunft von Pfarrern in der Kirchenregion West der SELK sind nach Kenntnisstand vom 20.7. nur einzelne Gemeindeglieder und Familien von der Flutkatastrophe in den westlichen Bundesländern betroffen.

Klar ist hingegen, dass keines der SELK- Kirchengebäude Schaden durch die Wassermassen genommen hat.

Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), erhielt Nachfragen aus Schwester- und Partnerkirchen der SELK. Die US-amerikanische Lutherische Kirche-Missouri Synode (LCMS) bot Hilfe aus dem Katastrophenhilfsfonds der Schwesterkirche der SELK an. Bischof Voigt bedankte sich dafür. Er sehe gegenwärtig nicht den Bedarf für solche zwischenkirchliche Hilfe. Gegenüber selk_news äußerte sich Voigt beeindruckt von der weltweiten Verbundenheit in Gebet und Hilfsbereitschaft. Dies sei ebenso bewegend und ein Zeichen der Hoffnung, wie die Menschen, die aus den Nachbarorten der betroffenen Kommunen mit Gummistiefeln und Schaufeln zu Hilfe kämen.

Kirchenleitung und Diakonisches Werk der SELK bitten in einem Spendenaufruf um Unterstützung: Auf das Dauerkonto Katastrophenhilfe kann mit der Zweckbestimmung "Hochwasserkatastrophe" oder "Fluthilfe" gespendet werden.

Alle eingehenden Gelder kommen unmittelbar der Unterstützung Bedürftiger zugute. Die SELK kooperiert mit der Diakonie Katastrophenhilfe des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung, dessen Hilfsmaßnahmen sie unterstützt. Parallel werden Möglichkeiten direkter Unterstützung Betroffener im Bereich der SELK geprüft.

 

Dauerkonto Katastrophenhilfe SELK:

IBAN DE02 3506 0190 2100 1520 13

bei der Bank für Kirche und Diakonie

 

 

 

NDR-Morgenandachten vom 02.08. bis 07.08.2021 gesprochen von Pastor Klaus Bergmann (Bad Schwartau):

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) sendet Anfang August wieder Morgenandachten von Pastor Klaus Bergmann (Bad Schwartau). Dieses Mal ist er dem „Namen Gottes“ auf der Spur. In seinen Beiträgen erzählt Pastor Klaus Bergmann von Menschen, die im Namen Gottes gesegnet, auf den Namen Gottes getauft oder im Namen Jesu verfolgt werden. Die Andachten werden täglich um 5:55 Uhr auf NDR Info und um 7:50 Uhr auf NDR Kultur ausgestrahlt.

Sie können nachgelesen und nachgehört werden unter www.radiokirche.de .